stem cell research essay topics illustration essay writing assistance argument essay on universal healthcare essay ielts band 6

BLOG

Kunstwerk Überfahrene Spraydose -Alfred Ullrich

Capripreisverleihung

01.10.2020

Mit dem Capri-Preis 2020 reagierte das Müll-Museum im Soldiner Kiez auf die Corona-Krise und rief Kreative dazu auf, Kunstwerke einzureichen, die die Fragen behandelten: Wie können wir den Müll, der uns tagtäglich umgibt, nutzbar machen?

Hier präsentieren wir die Gewinner des Capri-Preises – eine Verleihungsfeier während Corona.

Emilie, Schülerin, Berlin 


Eine Skulptur aus Metallschrott ragt die schlanken Ärmchen gen Himmel. In den Händen hält sie alarmierend ein Schild „Es ist auch Deine Welt. Rette Sie!“, um sie herum eine papperne Rennstrecke. Autos aus Plastik bedrängen sie. Der Elektroschrott hat längst Besitz ihres Körpers übernommen. Die 9-jährige Künstlerin ging dem Aufruf nach, während des Lockdowns nachhaltige Kunst für den Kiez zu erschaffen. Basierend auf dem Corona Stay Home Logos, will die 9-jährige Künstlerin auf die verzweifelte Lage unseres Planeten und Klimakiller Nummer 1 aufmerksam machen. Emilie: „Meine Figur steht auf einer Rennbahn, die ich für nicht lebensnotwendig erachte, sie verschmutzen die Umwelt und produzieren viel Müll.“

Burger Lampe - Daniel Dilger - Capri Preis 2020
Darstellung des Kunstwerks Emilia

Daniel Dilger, Urbandesigner, Soldiner Kiez



Müll sind also Objekte, die keiner mehr haben möchte. Plastiktüten, Pappbecher, altes Gerümpel. Daniel Dilger hat mit einem Netzwerk aus Deginern und Künstlern aus Müll Lampions mit integrierten Solar Leuchten kreiert. Die Objekte bringen Licht in dunkle Ecken des Soldiner Kiezes. „Müll stößt uns meist ab, Licht zieht uns dagegen an. Unser Ziel ist, mit Müll Stadträume spielerisch zu gestalten!“

Alfred Ullrich, Drucker und Aktionskünstler, Dachau

Die Abbildung des 75-jährigen Biennale-Künstlers Alfred Ullrich stellt eine Original überfahrene Sprühdose auf einen zerkratzen Alublech dar, die gerahmt in historischen Eisen ist. Ullrich: „Es soll ein Beispiel für „Recycling“ sein. Wie mache ich aus Schrott „Schrottkunst“. Der 72-jährige Sinto ist bekannt für seine provokante Kunst: Ullrich erinnert nicht nur Albrecht Dürers Technik der Kupferdruckpresse, sondern mahnt das stetige Vergessen an die Opfer und Täter des Nationalsozialismus.

ABOUT LENA REICH

Lena ist Journalistin und Gründungsmitglied des Müll Museums. Sie schreibt, initiert und setzt sich leidenschaftlich für die Bildung von Kindern und Jugendlichen – nicht nur im Kiez – ein.